Get Adobe Flash player
English Arabic Bulgarian Chinese (Simplified) Croatian Czech Danish Dutch Finnish French German Greek Italian Japanese Korean Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Serbian Slovenian Ukrainian Albanian Hungarian Turkish
Spielberichte AH 08/09

m Samstag musste das Team von Matze Walkerling mit nur 12 Spielern den schweren Weg nach Rhüden antreten. Dort trafen sie auf eine Rhüdener Mannschaft, die noch vor 2 Jahren fast komplett in der 1 Herren gespielt hat. Doch die Truppe ließ sich von den grossen Namen nicht beeindrucken und übernahm in der ersten Halbzeit sofort das Komando. So fiel das 1:0 nicht überraschend. Thomas Gaida wurde am Strafraum gefoult und Marco Opitz schoß den fälligen Freistoss überraschend für den gegnerischen Torwart in seine Ecke. Das 1:0 gab noch mehr Sicherheit. Thomas Ernst schaltete Markus Motz im ersten Abschnitt komplett aus!  Er konnte nur einmal gefährlich werden und das resultierte aus einem Freistoss, den Keeper Kalli Heindof aus dem unteren Eck fischte. Das 2:0 war eintoller direkt Schuß von Stefan Krüger, der sich aus 30 Metern ein Herz nahm und volley traf. Wären wir mit diesem Ergebnis in die Halbzeit gegangen, hätte das Spiel sicher einen anderen Ausgang gefunden. So kam es wie es kommen sollte und ein zweifelhafter Elfmeter gegen Matze Breustedt brachte die Rhüdener wieder ins Spiel. Horn, noch letzten Sonntag Torschütze gegen die Erste, traff sicher. So ging man mit einem knappen Vorsprung in die Pause.Die zweite Halbzeit begannen die Gastgeber mit wütenden Angriffen. Einige Torchancen sprangen bei den Angriffen herraus, aber auch der SC18 hatte gute Konterchancen. Es entwickelte sich ein interessantes und gutes Spiel. Ganz kann man die Kreise von Markus Motz, den ehemaligen Toptorjäger des GSC Goslar, nicht einschränken. Bei einem schönen Angriff der Rhüdener tauchte er alleine vor Heindorf auf und legte überlegt quer, sodass sein Mittspieler ins leere Tor schießen konnte. Wer nun dachte unsere Mannschaft würde nun austecken, wurde eines Besseren belehrt. Sie bekam das Spiel wieder besser in Griff und in der 55 Minute wurde wieder Tom Gaida am Strafraum gefällt. Nando schnappte sich den Ball und versenkte ihn erneut im Torwarteck. Die Rhüdener antworteten mit wilden Angriffen. Sie konnten sogar noch in der letzten viertel Stunde einen alten Bekannten einwechseln. Sven Mai , lange Jahre für die FG Vienenburg tätig, brachte zusätzlich Gefahr. Aber auch wir hatten noch zwei gute Konterchancen und hätte Hakan Say quergelegt, wäre das Spiel wohl entschieden gewesen. So mußten wir in einer turbulenten Schlussphase noch das 3:3 hinnehmen. In der letzten Sekunde des Spiels hatte da´nn Tom Gaida den Sieg auf dem Fuß, einen verunglückten Schuß von Rolf Stzenstock, nahm er mit vollem Risiko, Der Ball strich Milimeter am Winkel vorbei. Dann war Schluß. Hervorzuheben sind in dieser Partie Thomas Ernst, der einen angagierten Auftritt gegen Markus Motz bot und Marco Opitz, der die Abwehr gut organisiert hat und seine gefährlichen Freistöße sind ja eigentlich schon Elfmeter.Nun geht es am Dienstag gegen den Tabellenführer VFB Dörnten zu Hause um 3 Punkte. Mit einer besseren Personaldecke sollte das möglich sein.

Tore: 0:1 (5.) Opitz, 0:2 (28.) Krüger, 1:2 (30.) Elfmeter, 2:2 (49.), 2:3 (55.) Opitz, 3:3 (63.)

Austellung: Heindorf, Opitz, Breustedt, Causevic, Ernst, Sitzenstock, Niehus, Sander, Krüger, Gaida, Say, Walkerling

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.
weitere Beiträge
Bilder aus der Galerie
img_1218008733_723 img_1218008508_334 img_1219161847_677 img_1218008517_345 k-urkunde eintracht braunschweig-page-001 img_1219161340_594 scannen0001 k-2.klasse 1.preis img_1218008519_329 img_1218011260_971
Neueste Nachrichten