Get Adobe Flash player
English Arabic Bulgarian Chinese (Simplified) Croatian Czech Danish Dutch Finnish French German Greek Italian Japanese Korean Norwegian Polish Portuguese Russian Spanish Swedish Serbian Slovenian Ukrainian Albanian Hungarian Turkish
Spielberichte AH 08/09

Unsere Alte Herren Mannschaft sicherte sich einen Punkt in letzter Minute gegen den Tabellenführer VFB Dörnten. Nach dem guten Spiel in Rhüden hatte sich die Mannschaft von Matze Walkerling viel vorgenommen. Der Kader war komplett anwesend, sodass Matze viele Alternativen hatte. Der VFB Dörnten, verstärkt durch Sascha Höfer aus der 1. Mannschaft, spielte aus einer sehr starken Defensive auf Konter. Die Harlingeröder taten sich schwer, Chancen zu erspielen, dazu kam noch, dass sie einem frühen Rücksatnd hinterher laufen mußten. In der 7 Minute spielte der Dörrntener Regisseur Nagel einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr und sein Stürmer hatte kein Problem, Kalli Heindorf zu überwinden. Zu allem Überfluß mußte Stefan Krüger dann wenige Minuten später verletzt ausgewechselt werden. Bis zur Halbzeit gab es für die Heimelf keine zwingenden Tormöglichkeiten mehr. Die 2. Hälfte sollte dann wesendlich turbulenter werden.Unter dem neuen Flutlicht nahm die Partie fahrt auf. Die Dörntener standen nach wie vor sehr sicher und fuhren gefährliche Konter. Aber auch die Harlingeröder machten nun mehr Druck und erspielten sich die ein oder andere Torchance. Dann kam der nächste Rückschlag, eine Verkettung von Fehlern führte zum 2:0 für die Gäste. Der Ball wurde in der Vorwärtsbewegung verloren, konnte von Thomas Ernst am Elfmterpunkt abgefangen werden, der spielte den Ball halbhoch auf Heindorf. Sein verunglückter Befreiungsschlag landete bei Nagel und der hatte keine Probleme das 2:0 zu markieren. Aber trotz der aussichtslosen Lage spielte die Mannschaft weiter nach vorne. Es wurde nicht aufgeben und die Belohnung folgte mit dem ersten Heimtor der Mannschaft. Tom Gaida tankte sich durch und erzielte mit der Pike sein erstes Saisontor in der Punktrunde. Das gab der Mannschaft noch zusätzlich Motivation. Es dauerte aber bis zur 69 Minute, dass dann doch noch der hochverdiente Ausgleich fiel. Einen Querpass vors Tor wollte Maik Slavicek über die Linie drücken. Er wurde dabei von hinten gestossen und mit all seiner Cleverness holte er den Elfmeter heraus. Wütende Proteste der Gegener brachten nichts ein, der Schiri blieb bei der Entscheidung. Hakan Say verwandelte sicher und danach war Schluß. Mann muss die Moral der Mannschaft besonders hervor heben. Sie ließen nie die Köpfe hängen und spielten nach jedem Rückschlag weiter nach vorn. Trotzdem muss man auch kritisch anmerken, dass spielerisch nicht alles stimmte und gegen einen Gegner, der sehr stark in der Defensive stand, man sich doch schwer tat. Am Samstag gegen Seesen wird das wieder ähnlich sein. Man muss sich nochmal steigern, um die Ziele, die sich die Mannschaft und das Betreuerteam gesteckt hat zu erreichen. Leider wird das ind en nächsten Wochen ohne den Dauerbrenner des SC18, Dirk Langemeyer, passieren müssen, der sich am Rücken verletzte. Auf diesem Wege wünschen wir dir, Dirk, gute Besserung.

Tore: 0:1 (7.), 0:2 (51.), 1:2 (60.) Gaida, 2:2 (70.) Elfmeter Say.

Mannschaftsaustellung: Heindorf, Opitz, Breustedt, Causevic, Ernst, Langemeyer, Krüger, Niehus, Slavicek, Sitzenstock, Gaida, Klose, Lehmann Jens

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar abzugeben.
weitere Beiträge
Bilder aus der Galerie
img_1219161340_594 img_1218008748_549 img_1218011234_363 img_1219161362_470 img_1218008735_747 jsg harlingerode-gttingerode 2012-01-08 12.19.27 img_1218008243_843 k-1-taschen k-team k-1-dsci2418-001
Neueste Nachrichten